Hallräume

Was ist ein Hallraum?

Ein Hallraum ist das Gegenteil eines echofreien Raums, da seine Wände Schallenergie reflektieren. Hallräume dienen der Bestimmung von Schallleistungsabgaben aus Lärmquellen, von Übertragungsverlusten von Trennwänden, der Einfügedämpfung von Schalldämpfern, dem Ansprechverhalten von Mikrofonen und den Absorptionskoeffizienten für Materialien bei zufälligem Schalleinfall. Sie werden auch genutzt für Ermüdungstests, die einen hohen Geräuschpegel erzeugen, so z.B. von Flugzeugen, Weltraumfahrzeugen und anderen Apparaturen.

Der Zweck eines Hallraums liegt in der Schaffung einer stark reflektierenden akustischen Messumgebung, die als Schallfeld festgelegt wird, in dem die gleiche Schallenergie in alle Richtungen fließt.
Ein Hallraum muss mit einer guten Schallisolation gegen äußere Geräusche ausgestattet sein und bedarf eines Umfelds, dessen Temperatur, Druck und Feuchtigkeit kontrolliert werden kann.
IAC Acoustics hat viele praxiserprobte Hallräume in den unterschiedlichsten Ausführungen installiert. Mit über 60 Jahren Erfahrung, ist IAC Acoustics Vorreiter und das führende Unternehmen im Bereich von Design, Konstruktion und Inbetriebnahme von modularen Hallräumen.

Konstruktion von Hallräumen

Damit ein Hallraum richtig funktioniert, müssen eine Vielzahl von Faktoren berücksichtigt werden. Dazu gehören:

  • Prüfnorm oder -methode
  • Innenraumvolumen
  • Raummaße in Bezug zur Größe des Prüfobjekts
  • Arbeitsraum im Innern
  • Niedrigstes Grenz-Frequenzband
  • Innerer akustischer Umgebungsgeräuschpegel
  • Geräuschminderung
  • Schwingungsisolation
  • Geräuschloses Lüftungssystem
  • Türen und Zugang
  • Beleuchtung und elektrische Anlagen
  • Allgemeine bautechnische Anforderungen

Standardausstattungen

IAC-Hallräume sind vollständig mit den folgenden Bestandteilen ausgestattet:

  • IAC Hardliner™ -Paneelkonstruktion
  • Doppelte bzw. einfache Wand- und Deckenkonstruktion shedule 40 oder 60
  • IAC-Lüftungssystem gekoppelt an die Gebäudeversorgung
  • Beleuchtung und Stromversorgung im Inneren
  • Eine IAC Noise-Lock®-Akustiktüre in Standardgröße
  • Komplette Zertifizierungs- und Inbetriebnahmetests

Wahlmöglichkeiten

  • Geschlossene Lüftungs- / Ventilationsanlagen
  • Ergänzende / größere Tür
  • Zugangspaneelen für Ausrüstung und Prüföffnungen
  • Luftmontagen oder andere Arten von Schwingungsisolierung
  • Parallele oder asymmetrische Wände 
  • RF-Abschirmung
  • Drehende Luftleitbleche und / oder Luftverteiler